BUND-Regionalverband
Donau-Iller

BUND Blaubeuren

Herzlich willkommen
beim BUND Blaubeuren

Kurzlink zum BUND Blaubeuren: ► https://bund-ulm.de/blaubeuren


Veranstaltungen und Termine


Jahresprogramm 2024

24.02.2024 | 13:30 Uhr – Baumschneidkurs Halle am Schinderwasen Hochsträß – Die vom BUND Blaubeuren am 27.03.2021 gepflanzte Hochstamm-Obstbaumreihe benötigt den jährlichen Baumschnitt. Nach einer Einführung zum Erziehungsschnitt an Jungbäumen können die Teilnehmer in Gruppen selbst Hand anlegen.Blaubeuren

14.03.2024 | 19:00 Uhr – Jährliche Mitgliederversammlung des BUND Blaubeuren – Nach der Tagesordnung gemäß Satzung ab 20:30 Uhr "Entspanntes und extensives Imkern mit der Dunklen Honigbiene" – ein Vortrag von Stefan Schüle über die ursprünglich einheimische Honigbiene und den Einblick in seine Imkerei Bienentraum im Blautal.Blaubeuren

27.04.2024 | 13:30 Uhr – Veredelungskurs Streuobstwiese Sonderbuch – Nach einer Einführung zu den verschiedenen Veredelungsmethoden können die Teilnehmer an dem dafür vorgesehenen Apfelbaum Halbstamm verschiedene zur Verfügung stehende Edelreisser anbringen.Blaubeuren

04.05.2024 | Pflanzentauschbörse – der BUND Blaubeuren wird sich aktiv mit Ständen an der Veranstaltung beteiligen – SAV Seißen

Juni 2024 | Gemeinsame Sensenaktion beim Naturfreundehaus Blaubeuren – Blaubeuren

20.06.2024 bis 23.06.2024 | im Rahmen des Programms der Jungen Naturwächter aus der Blaubeurer Partnerstadt Tharandt wird es am Naturfreundehaus ein Jugendcamp geben. Großes Thema wird "Schmetterlinge" sein. Der BUND Blaubeuren ist aktiv dabei.

22.06.2024 | 08:30 Uhr Gemeinsame Sensenaktion beim Naturfreundehaus – Die Wiese vor dem Naturfreundehaus wird in Teamarbeit gemeinsam gesenst. Der Sensenlehrer Heinz Wiedmann unterstützt die Aktion mit seiner fachlichen Erfahrung. Nach dem Sensen gibt es im Naturfreundehaus ein Weißwurstfrühstück. Blaubeuren

Juli 2024 | Zaunpflege für Ziegenbeweidung Mittlere Steige. Terminfestlegung erfolgt kurz vor Beweidung – Blaubeuren

07.07.2024 oder 14.07.2024 | Tag der offenen Gärten – Der genaue Termin wird später bekannt gegeben – Blaubeuren

August 2024 | Führung mit Feldbegehung auf einem Biolandhof

04.08.2024 | Ausflug BUND Blaubeuren – Abfahrt ehemaliger Güterbahnhof Blaubeuren um 08:30 Uhr mit Fahrgemeinschaften Fachkundige Führung im Naturschutzgebiet Schwäbisches Donaumoos, Start um 09:30 Uhr Parkplatz Straußenfarm bei Riedheim.

01.09.2024 | Rebellion der Gärten im Stadtpark Blaubeuren – Der BUND Blaubeuren wird sicher wieder dabei sein ...

02.11.2024 | 13:30 Uhr – Gehölzpflege 2 Mittlere Steige – Blaubeuren

15.11.2024 | 19:00 Uhr40 Jahre BUND BlaubeurenJubiläumsfeier der Mitglieder des BUND Blaubeuren im Fröhlichen Nix zum 40- jährigen Bestehen.

Ausfühliche Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie einige Tage vor dem Termin in einem extra Beitrag auf dieser Seite. Gerne können Sie auch Kontakt zu den Ortsgruppen aufnehmen:
Blaubeuren =
bund.blaubeuren(at)bund.net
Blaustein = bund.blaustein(at)bund.net
Laichingen = http://www.bund-laichingen.de/termine/


Samstag, 24.02.2024 | 13:30 Uhr

Obstbaumschnittkurs auf dem Hochsträß

Am Samstag, 24.02.2024 um 13:30 Uhr findet durch den BUND Blaubeuren am Sportplatz bei der Halle beim Schinderwasen ein Baumschnittkurs statt.

Die vom BUND Blaubeuren am 27.03.2021 gepflanzte Hochstamm-Obstbaumreihe benötigt den jährlichen Erziehungsschnitt.

Nach einer Einführung zum Aufbau einer Pyramidenkrone an Jungbäumen können die Teilnehmer in Gruppen selbst Hand anlegen.

Bei Regen fällt der Schnittkurs aus. Info: https://bund-ulm.de/blaubeuren oder bei Roland Frick Tel.: 07344 917744


Treffpunkt des BUND Blaubeuren im Naturfreundehaus  (M. C. Thumm)

14.3.2024 | 19 Uhr

Mitgliederversammlung

Jährliche Mitgliederversammlung des BUND Blaubeuren am Donnerstag, den 14.3.2024 um 19:00 Uhr – Nach der Tagesordnung gemäß Satzung ab 20:30 Uhr "Entspanntes und extensives Imkern mit der Dunklen Honigbiene" – ein Vortrag von Stefan Schüle über die ursprünglich einheimische Honigbiene und den Einblick in seine Imkerei Bienentraum im Blautal.
Wir freuen uns, wenn Sie im Naturfreundehaus auch dabei sein können.
R. Frick: bund.blaubeuren(at)bund.net


Aktuelle Beiträge – Berichte

Heckenpflege einmal anders

Ohne schwere Maschinen, nur mit manpower haben Ehrenamtliche des Blaubeurer Bündnis für Artenvielfalt gemeinsam mit dem Bauhof der Stadt am 20. Februar schon zum zweiten Mal eine überalterte Feldhecke auf einem gemeindeeigenen Grundstück beim Freizeitheim Himmelreich auf naturschonende Art und Weise gepflegt.

Naturschonend bedeutet hier „kein Abrasieren mit Messerbalken entlang einer Heckenseite“ oder „Totalrückschnitt der gesamten Hecke“, sondern gezieltes Auslichten einzelner überalteter und in sich zusammengefallener Sträucher sowie abschnittweises Freistellen von Steinriegeln und wertvoller Einzelbäume, wie Vogelkirschen und Eichen. Daher rückten die Mitglieder der Albvereinsortsgruppen Seißen und Blaubeuren sowie des BUND mit professioneller Unterstützung der Bauhofmitarbeiter und unter fachkundiger Anleitung des Naturschutzbeauftragten Bernhard Stich der Feldhecke nur mit Motorsägen und Astscheren zu Leibe. Das anfallende Schnittgut wurde zu einem kleinen Teil als Totholz in der Hecke belassen, zum Großteil aber ausserhalb der Hecke zusammengetragen. Es soll anschließend gehäckselt und als Heizmaterial weiterverwendet werden.

Ziel der Gemeinschaftsaktion war einerseits die Verjüngung der seit Jahrzehnten nicht mehr gepflegten Hecke und andererseits die Wiederherstellung der ursprünglichen Vielfalt an Sträuchern aus Weißdorn, Holunder, Schlehe, Pfaffenhütchen und Wildrosen. Denn allein durch einen schonenden und regelmäßigen Pflegeeingriff kann eine Feldhecke ihre ökologisch wichtigen Funktionen als Nahrungs-, Brut-, und Rückzugsbiotop für Vögel, Insekten, Eidechsen und Säugetiere wie den Igel optimal erfüllen.

Aufgrund der sehr guten und erfolgreichen Zusammenarbeit von Bauhof und Naturschützern sollen solche Pflegeaktionen in den kommenden Jahren fortgeführt und auch auf andere Feldhecken ausgeweitet werden. Text: W. Wohnhas


Gehölzpflege Steinburr in Sonderbuch

Auf der ehemaligen Wacholderheide wurde am 17.2.2024 eine Landschaftspflegemaßnahme durchgeführt

Sieben motivierte und gut gelaunte Helfer*Innen haben auf der ehemaligen Wacholderheide beim Steinburr in Blaubeuren-Sonderbuch eine Landschaftspflegemaßnahme durchgeführt. Ein Teil der Fläche wurde von liegengebliebenem Totholz befreit und ein weiteres Stück des großen Steinriegels vom verschattenden Bewuchs der alten Schlehen freigestellt.

Abgeschnittene Schlehenzweige wurden aufgeräumt, damit sich die Ziegen bei der Beweidung keine Verletzungen durch die Dornen zuziehen. Die BUND-Aktiven sind dieses Jahr wieder sehr gespannt, wie sich die Biodiversität auf der Fläche entwickeln wird. Wir bleiben dran.


Krötenzaun ist installiert!

Aufgrund des milden Wetters und einem möglichen Start der Krötenwanderung haben wir den eingelagerten Krötenzaun bei Wippingen am Samstag Nachmittag (16.2.2024) kurzfristig installiert. Mit 6 Helfern ging das ganz flott, anschließend konnten wir noch die gut mit Wasser gefüllten Schlammteiche begutachten. Jetzt können die Kröten kommen.


Die Zukunft des Heizens 

Vortrag von Umweltreferent Fritz Mielert vom BUND Landesverband BW

Am 15.02.2024 fand ein vom BUND Blaubeuren organisierter Vortrag zum Thema die „Zukunft des Heizens“ statt. Der Referent Fritz Mielert begann mit einigen sehr eindringlichen Grafiken zur Entwicklung des Klimas und führte dann zum Gebäudeenergiegesetz (GEG), das von der Bundesregierung beschlossenen wurde.

Zur Erreichung der vereinbarten Klimaschutzziele gehört im Wesentlichen das Heizen im Gebäudebestand und der Umstieg auf die erneuerbaren Energieträger. Bis zum 31.12.2028 muss die Stadt Blaubeuren einen Wärmeplan aufstellen, dann ist das GEG quasi scharf gestellt. Später dann können bestehende Heizungen weiterbetrieben werden, nach einem Austausch der Heizungsanlage gelten dann die neuen gesetzlichen Regeln.

Etwa 50 Besucher fanden sich zum Vortrag in den unteren Saal in der Stadthalle ein. In der anschließenden Fragestunde zeigte Mielert an verschiedenen beispielhaften Fällen auf, welche Konsequenzen eine zukünftige Heizphilosophie mit sich bringt. Die Diskussionen waren angeregt und sachlich und es blieben doch einige Fragen offen vor allem in Bezug auf das zukünftige Heizen mit Biomasse insbesondere mit handbeschickten Holzöfen. Es ist festzustellen, dass trotz des sehr fundierten Vortrags und der Diskussion immer noch Unsicherheit und Unverständnis für die ein oder andere Forderung aus dem GEG besteht.

Aus Sicht des BUND Blaubeuren war dies eine gute und wichtige Informationsveranstaltung zu diesem sehr komplexen Thema.

Für Diejenigen, die einzelne gezeigte Grafiken aktuell nachvollziehen möchten, haben wir hier den Link zu https://energy-charts.info vom Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE bereitgestellt.


Obstbaumschnittkurs in Sonderbuch

Am Samstag (10.02.2024) fand erneut ein Obstbaumschnittkurs des BUND Blaubeuren auf der Streuobstwiese in Sonderbuch statt.

Es trafen sich 11 Teilnehmer*innen auf der Wiese. Kursleiter Roland Frick begann mit einer Einführung und den Wissensgrundlagen zum Obstbaumschnitt, Themen waren hier Wachstumsgesetze und allgemeine Schnitttechnik. Danach ging es zu bereits geschnittenen Obstbäumen, an denen jeweils die Vorgehensweise und das Ergebnis schon sehr gut zu erkennen war. In einer so genannten „Baumansprache“ konnte in der Gruppe das Vorgehen an zwei noch ungeschnittenen Jungbäumen besprochen und gemeinsam das Schnittziel umgesetzt werden. Elementar für Jungbäume ist es, dass der Aufbau einer stabilen Pyramidenkrone im jährlichen Erziehungsschnitt erreicht wird.

An zwei vitalen Apfelbäumen mittleren Alters wurde anhand von Beispielen die Auslichtung und Einkürzung der Baumkrone im Rahmen des Erhaltungsschnittes besprochen. Roland Frick freute sich über das große Interesse und die vielen Fragen, so konnte wohl jeder viele Erkenntnisse aus dem Kurs zur eigenen Umsetzung mit nach Hause nehmen.

Schon mal vormerken:
24.02.2024 | 13:30 Uhr Baumschneidkurs – Halle am Schinderwasen Hochsträß
27.04.2024 | 13:30 Uhr Veredelungskurs – Streuobstwiese Sonderbuch


Am 27.1.2024 trafen sich 10 engagierte Helfer des BUND Blaubeuren bei der Mittleren Steige zu einer Landschaftspflegemaßnahme (Entbuschung und Entfernung von liegendem Totholz zur Förderung der licht- und wärmeliebenden Pflanzen der ehemaligen Wacholderheide).  (Foto: M. C. Thumm)

Landschaftspflegemaßnahme Mittlere Steige

Am letzten Samstag (27.1.2024) trafen sich 10 engagierte Helfer des BUND Blaubeuren bei der Mittleren Steige zu einer Landschaftspflegemaßnahme.

In der schwierigen Hanglage im unteren Bereich der ehemaligen Wacholderheide wurde die Fläche von Gehölzaufwuchs und liegendem Totholz befreit. Gehölze wie Schneeball, Rote Heckenkirsche und Kreuzdorn wurden belassen und teilweise verjüngt. Mit dieser Aktion wird die Ziegenbeweidung erleichtert und damit ein weiterer Schritt zur Herstellung der ehemaligen Artenvielfalt erbracht.

Bei einer Verschnaufpause gab es Kaffee und Tee und Süßes. Es macht Spaß, in so einer solchen Gruppe in der Natur zu arbeiten und am Ende ein tolles Ergebnis zu sehen.

Ein herzliches Danke an die Helfer für diese erfolgreiche Naturschutzmaßnahme.


Umweltpreis 2023 des Alb-Donau-Kreises

Vor einiger Zeit hatten wir uns für den Umweltpreis 2023 des Alb-Donau-Kreises beworben

Das Vergabegremium des Landratsamt Alb-Donau-Kreis hatte unsere Blaubeurer BUNDte Blätter und die Biotoppflege in die Kategorie „Vorbildlich“ eingestuft und mit € 350,- Preisgeld ausgelobt.  (Foto: Elmar Bitterle)

Von den Kurzbeschreibungen unserer vielseitigen Tätigkeiten als Bewerbungsgrundlage hatte das Vergabegremium die Blaubeurer BUNDte Blätter und die Biotoppflege in die Kategorie „Vorbildlich“ eingestuft die mit 350,- EUR Preisgeld ausgelobt wurde.

Mein Dankeschön geht an alle die sich in unserem Vereinsleben engagieren und die vielen Projekte überhaupt ermöglichen.

Besonders erwähnen möchte ich, dass auch viele Kinder und Jugendliche anwesend waren die sich für Naturschutzprojekte engagieren und „saumäßig“ stolz waren über ihre Auszeichnungen, siehe das Gruppenfoto auf der Internetseite des Landratsamtes in Ulm:
https://www.alb-donau-kreis.de/startseite/dienstleistungen+service/pr-014+umweltpreis+2023_+alb-donau-kreis+zeichnet+zwoelf+projekte+aus.html

Wir konnten uns anschließend bei einem kleinen Imbiss mit vielen befreundete Naturschützern unterhalten und es war ein sehr schöner Abend

Viele Grüße
R. Frick


Blaubeurer BUNDte Blätter

Ausgabe 22-2024

Tot oder Lebendig –

Im Totholz tobt das Leben

Totholz wird meist achtlos aufgeräumt und entsorgt. Wenn man es belässt geht es darin wesentlich lebhafter zu als im gesunden Baumstamm.

Ein Netzwerk von Erzeugern, Räubern und Parasiten entsteht in den verschiedenen Phasen der Zersetzung.

Von unserem BUND-Mitglied Roland Frick aus Blaubeuren-Sonderbuch

► Hier geht es zum PDF


Jahresrückblick 2023

Mit vielfältigen Aktivitäten wie Obstbaumpflege, Umweltbildung, öffentlichen Veranstaltungen, spannenden Projekten und mit politischer Beteiligung schauen wir auf das Vergangene Jahr zurück.

Hier ein paar besondere Highlights aus unserem Vereinsleben in Blaubeuren:

Blaubeurer BUNDte Blätter

Im April 2023 starteten wir den Druck von Band 1 der Blaubeurer BUNDten Blätter mit den ersten 14 Beiträgen. Das schöne Buch mit 176 Seiten war schnell vergriffen – die Blaubeurer Presse berichtete ausgiebig über unser Projekt. Mittlerweile haben wir die 3. Auflage von Band 1 gedruckt. Wir sind sehr stolz auf unser Projekt und bekommen viel positives Feedback zu unseren Beiträgen – auch in der aktuellen Ausgabe des BUND-Magazin wurde ausführlich darübergeschrieben. Hier finden Sie alle Einzelbeiträge: https://bund-ulm.de/blaubeurer_bundte_blaetter

Unsere Politische Beteiligung durch Stellungnahmen bei verschiedenen Bebauungsplanverfahren

Im Rahmen der Beteiligung bei mehreren Bebauungsplanverfahren auf der Gemarkung Blaubeuren wie bei aktuellen Neubaugebieten, PV-Freifeldanlagen, Flächennutzungsplänen nahmen wir in Absprache mit den anderen Blaubeurer Naturschutzverbänden Stellung und zeigten unsere Position im Zusammenhang mit den geplanten Baumaßnahmen und zu naturschutzfachlichem Eingriffsausgleich. Dieses Engagement bedeutet uns sehr viel und wir haben dadurch bereits einige tolle Erfolge erreichen können. Sehr positiv ist dabei die Abstimmung mit den Blaubeurer Naturschutzverbände – mit den gemeinsamen Stellungnahmen erreichen wir höhere Gewichtungen in den Abwägungen für die Planungsprozesse.

Landschaftspflegemaßnahmen

Im Altental haben wir im November die letzte Pflegemaßnahme mit der Mahd der Hochstauden und dem Freistellen der Teiche durchführen können. Durch den Rückgang des Grundwassers verliert das Biotop zunehmend den Charakter eines Auwaldes und einer Hochstaudenflur nach Natura 2000. Nun werden wir dieses Projekt ab 2024 nicht mehr fortführen, wir haben uns deshalb entschlossen, unsere Kräfte auf die Pflege wichtiger anderer Pflegeflächen, z.B. an der Mittleren Steige und im Steinburr in Sonderbuch zu bündeln.

Mehrjähriges Projekt vom Bündnis für Artenvielfalt Blaubeuren

Im Februar 2023 startete ein mehrjähriges Feldheckenprojekt am Himmelreich in Blaubeuren. Mit der Kraft von 12 Helfern wurde der alten, ungepflegten Feldhecke in der Nähe des Freizeitheims Himmelreich in Blaubeuren zu Leibe gerückt. Mitglieder vom Schwäbischen Albverein, BUND Blaubeuren und Mitarbeiter vom Bauhof der Stadt Blaubeuren machten sich mit mitgebrachten Werkzeugen an die komplett zugewucherte Hecke. Steinriegel und erhaltungswerte Bäume wurden dabei freigestellt, Totholz und viele überalterte Sträucher herausgeschnitten und für den Abtransport bereitgelegt. Die Aktion wurde von Wolfgang Wohnhas, Sprecher des Bündnisses für Artenvielfalt Blaubeuren vorangetrieben, sie ist ein gelungener Start für dieses mehrjährige Feldheckenprojekt am Himmelreich in Blaubeuren.

Umweltbildung

Zum Klassenaktivtag des Joachim-Hahn-Gymnasiums im Oktober 2023 trafen sich zwei 6er Klassen mit etwa 60 Schülern und Lehrkräften auf der Streuobstwiese von Roland Frick in Sonderbuch. Aktive von BUND und Nabu führten 4 Gruppen der 6ten Klassen in die Themenbereiche: Streuobstwiese, Krautgarten, Naturgarten und in die Schmetterlingswelt ein. Die Teilnehmer, Schüler als auch Lehrerkräfte waren sehr angetan von den Ausführungen unserer Naturschützer. Diese Aktion kam erneut sehr gut an.

Am 11.10.2023 trafen sich 60 Schüler:Innen samt Begleitern bei schönstem Wetter nach einem Spaziergang hinauf nach Sonderbuch in der Streuobstwiese bei Roland Frick.  (Foto: R. Frick)

Die Aktionen 2023 im Schnelldurchlauf

In einem vielseitigen Jahresprogramm 2023 waren wir als BUND-Gruppe wieder sehr aktiv:

28.01.2023 | Baumschneidekurs – Erziehungsschnitt Hochsträß

04.02.2023 | Baumschneidekurs auf einer Streuobstwiese in Sonderbuch

16.02.2023 | Start: Feldheckenprojekt am Himmelreich – ein mehrjähriges Projekt

18.02.2023 | Pflegemaßnahme 1 Mittlere Steige

09.03.2023 | Jahreshauptversammlung des BUND Blaubeuren im Naturfreundehaus

10.03.2023 | Der Krötenzaun an der Kreisstraße von Sonderbuch nach Wippingen wurde installiert

25.03.2023 | Führung Stadtmuseum Schelklingen

15.04.2023 | Pflanzen- und Samentauschbörse SAV Seißen

22.04.2023 | Veredelungskurs – Streuobstwiese in Sonderbuch

27.04.2023 | Vortrag: Energieversorgung der Zukunft

22.05.2023 | Woche der Artenvielfalt – Führung „Lebensraum Streuobstwiese“ in Sonderbuch

23.06.2023 | Vortrag von Prof. Dr. Peter Poschlod – Entstehung der Kulturlandschaft

24.06.2023 | Führung mit Prof. Dr. Peter Poschlod um den Schmiechener See

01.06.2023 | Pflegemaßnahme und Ziegenzaunaufbau an der Mittlere Steige

08.07.2023 | Aktionen bei der 102 Jahrfeier der Naturfreunde in Blaubeuren

15.07.2023 | Ausflug: Zwiefalter Ach und Lorettohof im Großen Lautertal

29.07.2023 | Sensenkurs im Naturfreundehaus

03.09.2023 | Aktionen auf dem Open-Air-Festival „Rebellion der Gärten“ im Blaubeurer Stadtpark

06.09.2023 | Pflegeaktion der Verkehrsinsel am Ortsausgang Sonderbuch

30.09.2023 | Pflegemaßnahme Steinburr

02.-30.10.2023 | Wanderausstellung „Blühende Heuwiesen“ im Rathaus Blaubeuren

11.10.2023 | Klassenaktivtag des Joachim-Hahn-Gymnasiums

13.10.2023 | Waldführung mit Matthias Bechler

04.11.2023 | Pflegemaßnahme Altental

Alle ausführlichen Nachlese-Berichte über Aktionen und Veranstaltungen finden Sie hier: https://www.bund-ulm.de/bund-gruppen/bund-kreisverband-alb-donau/bund-gruppe-blaubeuren/rueckblick-2023/

Was planen wir für 2024

Neben einem vielseitigen Jahresprogramm werden wir auch im kommenden Jahr einige Schwerpunkthemen setzen. Die Termine und Angebote sind aktuell immer auf der Startseite vom BUND Blaubeuren zu finden und werden im Verlauf des Jahres ergänzt.

Umweltbildung

Die Umweltbildung ist uns eine Herzensangelegenheit. Viele Angebote unseres Jahresprogrammes und unserer Öffentlichkeitsarbeit, wie auch unsere umfangreiche Internetseite und die vielen Presseberichte und Beiträge zielen darauf ab, Sie zu informieren und zu inspirieren.

Pflegemaßnahmen auf Biotopflächen

Auf den von uns betreuten Flächen wollen wir weiterhin das bestehende Arteninventar unterstützen und fördern. Durch das Engagement unserer aktiven Mitglieder und Freunde schaffen wir mit der eigenen Expertise und durch eigene Hände den Erhalt der entsprechenden Biotopstrukturen unter anderem auch als Beitrag zum Biotopverbund.

Blaubeurer BUNDte Blätter

Auch 2024 wird wieder fleißig an weiteren Beiträgen gearbeitet. Wir freuen uns sehr, dass sich schon mehrere Gastautoren gemeldet haben und sich mit ihren Themen und Beiträgen mit Blaubeurer Bezug in unser Projekt einbringen möchten. Im Jahresverlauf planen wir den nächsten Sammelband.

Bündnis der Artenvielfalt

Gemeinsam mit den anderen Blaubeurer Naturschutzverbänden und dem städtischen Bauhof werden wir viele städtische Flächen im Auge behalten und hier weiterhin ökologische Maßnahmen empfehlen. Ein möglicher Biotopverbund soll dabei im Vordergrund stehen. Der Umweltbeirat in Blaubeuren soll uns dabei als Gremium zur Beschlussfassung unterstützen.

Politische Beteiligung

Auch in 2024 werden wir unsere Expertise in Stellungnahmen zu Bauvorhaben einbringen und den Naturschutz und Eingriffsausgleich einfordern – dabei werden wir die Vorhaben sehr kritisch betrachten und dies auch so artikulieren.

Je mehr wir sind, desto mehr können wir für Natur und Umwelt tun.

Wir freuen uns für 2024 über jeden neuen Mitstreiter in unserem Team


Blaubeurer BUNDte Blätter

Ausgabe 21-2023

Kaisermantel –

Licht und Schatten im Forst

Haben Sie schon einmal im Hochsommer am Waldboden nach Veilchen gesucht? Das ist nicht die rechte Zeit für Veilchen, möchte man meinen. Doch können abertausende Kaisermantel-Weibchen jedes Jahr kaum irren. Oder Kaiserinnen.

Aber lesen Sie einfach weiter …

Von unserem BUND-Mitglied Ralf Rieks aus Blaubeuren-Asch

► Hier geht es zum PDF


Bericht über Blaubeurer BUNDte Blätter im BUND-Magazin

Vielen Dank liebe BUND-Magazin-Redaktion für Euren schönen Bericht über unser Blaubeurer Projekt im Aktuellen BUND-Magazin-BW.


Sie haben einen Beitrag nicht gefunden?

Schauen Sie in die Rückblicke des BUND Blaubeuren

Beiträge und Berichte zu vergangenen Veranstaltungen, Aktionen und Projekten

2023 2022 2021 2020 2019


Projekte rund um den BUND Blaubeuren

 (Fotos: N. Klan, R. Frick, M. C. Thumm)

Hier berichten wir über Projekte, die uns schon länger ans Herz gewachsen sind.

Projekte wie, Streuobstwiese an der Halle beim Schinderwasen, das Bündnis für Artenvielfalt in Blaubeuren, den Ratgeber für Gartenbesitzer, die Wacholderheide im Steinburr in Sonderbuch und das große Projekt rund um den Werdegang des Wildbienenhauses in Sonderbuch. Unsere Langjährigen Projekte sind die Wippinger Schlammteiche, wo wir den fest installierten Krötentunnel jedes Jahr erweitern und die Erfolgsstory an der Mittleren Steige, hier geht es um die Offenhaltung einer alten verbuschten Heidelandschaft. Mit den BUNDten Blättern möchte wir zu Wissenswertem aus der heimischen Natur berichten.

Viel Spaß beim Stöbern ...


Praktischer Naturschutz vor Ort

Umweltpolitik: Naturschutz vom Schreibtisch aus

Wir erarbeiten Stellungnahmen, da wir als staatlich anerkannter Naturschutzverein bei der Ausweisung neuer Baugebiete, beim Bau von Kraftwerken, bei der Erweiterung von Steinbrüchen und anderen Projekten gehört werden – ein leider oft mühsames und im Sinne des Naturschutzes frustrierendes Geschäft.

Öffentlichkeitsarbeit

Ausflug nach Untermarchtal, wo uns Bruno Roth vom NABU Untermarchtal das dortige Beweidungskonzept vorstellte.  (Foto: Michael C. Thumm)

Wir informieren mittels Vorträgen, Informationsständen und Filmvorführungen über Umweltprobleme und bringen den interessierten Bürgern die Natur durch sachkundige Führungen näher.

Eine Beweidung mit Eseln z.B. kann insbesondere auf trockenen und mageren Flächen eine gute Alternative zur herkömmlichen Landschaftspflege sein.


Link-Sammlung des BUND-Blaubeuren

In unserer Link-Sammlung des BUND-Blaubeuren finden Sie viele interessante Internet-Adressen zum Thema "Insektengerechte Blühflächen" und Bezugsquellen für zertifizierte und regionale Wildsamenmischungen.


Informationen


Blaubeurer BUNDte Blätter

Band 1 der Blaubeurer BUNDten Blätter

Der gedruckte Band 1 mit den Ausgaben 01-2022 bis 14-2023 ist fertig

► Hier geht´s zum Projekt und zu allen PDF-Beiträgen.


Besuchen Sie uns auch auf Facebook: facebook.com/BUNDBlaubeuren


Balkenmäher

Alle Infos zu unserem Balkenmäher


Flyer

Flyer BUND Blaubeuren Flyer BUND Blaubeuren

Hier können Sie den Flyer der BUND-Gruppe Blaubeuren als pdf-Datei herunterladen.  


Werden Sie aktiv!

Schmetterlingskundlich-botanischer Spaziergang hier in Blaubeuren.  (Foto: Michael C. Thumm)

Unsere Umwelt können wir nur erhalten, wenn wir etwas für sie tun. Jede/r hat Fähigkeiten, mit denen er sich bei uns einbringen kann.

Bei unseren Aktionen und Veranstaltungen rund um den Naturschutz hier in Blaubeuren, aber auch bei den Exkursionen und Pflegemaßnahmen in der Natur können Sie aktiv Mitmachen und Mitgestalten.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns besuchen und wir Sie kennenlernen dürfen.


Der BUND in Blaubeuren steht für ...

  • die Erhaltung der Artenvielfalt
  • den konsequenten Klimaschutz
  • eine naturverträgliche Energiewende
  • eine ökologische Agrar- und 
  • eine gentechnikfreie Landwirtschaft
  • die Minimierung von Flächenverbrauch
  • eine nachhaltige Mobilität für alle
  • weniger Ressourcenverbrauch

Besuchen Sie uns

Naturfreundehaus Blaubeuren  (Foto: M. C. Thumm)

In der Regel treffen wir uns jeden 2. Donnerstag eines Monates um 19:00 Uhr im Naturfreundehaus in Blaubeuren, Riedweg 21, Zufahrt von Gerhausen her.


Schmetterlings-Dodekaeder

Schmetterlings-Dodekaeder einfach auf DIN-A4 ausdrucken,
an den gepunkteten Linien mit Falzbein oder leerem Kugelschreiber rillen,
entlang der schwarzen Linie ausschneiden und in Zahlenreihenfolge zusammenkleben.
Viel Spaß ► Hier ist die Datei


Kontakt

Roland Frick

Vorsitzender
Forstweg 18 89143 Blaubeuren E-Mail schreiben Tel.: 07344 917744

Spendenkonto

Für einige unserer Aktivitäten sind wir auf Spenden angewiesen

Bankverbindung bei der Sparkasse Ulm:

IBAN: DE13 6305 0000 0001 6347 67 | BIC: SOLADES1ULM 

Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns unterstützen.


Mitglied werden?

Wenn Sie Online eine Mitgliedschaft beantragen wollen, können Sie folgenden Link verwenden: https://www.bund.net/spenden-und-unterstuetzen/mitglied-werden/mitgliedschaft-im-bund/ .

Hier können Sie auch ein Antragsformular herunterladen und uns ausgefüllt per Post zusenden.


BUND-Bestellkorb