BUND-Themen

Bildung und Beratung

Natur- und Klimaschutz

Umweltschutz und -politik


BUND-Regionalverband
Donau-Iller

BUND-Gruppe Blaubeuren

Herzlich willkommen
bei der BUND-Gruppe Blaubeuren! 


Wir stehen für ...

• die Erhaltung der Artenvielfalt

• den konsequenten Klimaschutz

• eine naturverträgliche Energiewende

• eine ökologische Agrar- und 

• eine gentechnikfreie Landwirtschaft

• die Minimierung von Flächenverbrauch

• eine nachhaltige Mobilität für alle

• weniger Ressourcenverbrauch


Aktuelle Termine / Veranstaltungen


Sotzenhauser Heide im Spätsommer

Sonntag, 28. August 2022, 10 Uhr

Exkursion mit Ralf Rieks

Die Sotzenhauser Heide ist für ihre reiche Orchideenblüte im Frühsommer bekannt - im Herbst für ihre Enziane. Doch auch im Spätsommer lässt sich in dieser vorbildlich gepflegten und auf Trampelpfaden begehbaren Wacholderheide allerhand beobachten. Blütenpflanzen, Gehölze und Gräser, Schmarotzerpflanzen und Schmetterlinge beispielsweise, die sich an diesen kargen Lebensraum angepasst haben und in vielfältiger Weise untrennbar miteinander verbunden sind.   

Treffpunkt: Parkplatz Sotzenhauser Heide/alter Sportplatz an der Straße von Pappelau Richtung Sotzenhausen.

Die Exkursion durch den BUND Blaubeuren findet nur bei trockener Witterung und mit maximal 15 Teilnehmern statt.


die Rebellion der Gärten

Sonntag | 04.09.2022 ab 14:30 Uhr

Festival im Stadtpark Blaubeuren

Aktions- und Infostand des BUND Blaubeuren zum Thema insektenfreundliche Naturgärten.
Familien modellieren Naturgärten – Wir freuen uns wenn Sie mitmachen können.


Monatlicher Treffpunkt im Naturfreundehaus in Blaubeuren, Riedweg 21  (Foto: M. C. Thumm)

08.09.2022 | 19 Uhr

Mitgliedertreffen

Mitgliedertreffen am Donnerstag, den 08.09.2022 um 19:00 Uhr  –
Wir freuen uns, wenn Sie im Naturfreundehaus dabei sein können.
R. Frick: bund.blaubeuren(at)bund.net


Was wir aktuell tun ...

Unser BUND-Ausflug nach Rechtenstein

Mit Zwölf Blaubeurer Naturinteressierten, als Gast mit dabei, Milana Müller von der Grünen Liga aus Tharandt, ging es mit Fahrgemeinschaft am letzten Samstag (23.07.2022) zu einer wunderbaren Wanderung ins Naturschutzgebiet Braunsel.

Ausflug im Schemmental am 23.07.2022 – Artenkenner Ralf Rieks zeigte uns die funktionierenden Lebensräume von C-Falter und Landkärtchen Falter an Brennnesseln der ungemähten Wegränder.  (Foto: M. C. Thumm)

Vom Bahnhof Rechtenstein aus, ging es am schattigen Donauufer entlang Richtung Braunselmündung. Prachtlibellen, Kaisermantel und Russischer Bär begegneten uns, als wir „den kürzesten Nebenfluss der Donau“ erreichten. Die Braunsel, ein geheimnisvoller Quellbach, steigt in mehreren Kesseln am Rande des Emeringer Bergwaldes aus dem Grund des Donautales auf. Der klare, breite Bach mündet nach nur 920 Metern am Fuß des malerischen Hochwartfelsens, gerade da in die Donau ein, wo diese von den gewaltigen Felsmassen gezwungen wird, ostwärts um die Ecke zu biegen. Das seit 1991 unter Naturschutz gestellte Überschwemmungsgebiet der Donau mit ausgedehnten Schilf- und Seggenbeständen ist Brut-, Nahrungs- und Überwinterungsbiotop für Sumpf- und Wasservögel.

Ausflug im Schemmental am 23.07.2022 – Am Waldrand der Blick über das Tal und den Turm der Ruine Rechtenstein.  (Foto: M. C. Thumm)

Auf dem nördlichen Waldweg durch das Schemmental begegneten uns zahlreiche Schmetterlinge, Raupen und Insekten. Artenkenner Ralf Rieks half uns bei deren Bestimmung und zeigte uns die funktionierenden Lebensräume von C-Falter und Landkärtchen Falter an Brennnesseln der ungemähten Wegränder. Auch einen dringend nötigen Regenguss erlebten wir im Wald, bevor wir oben auf dem Turm der Ruine Rechtenstein die Aussicht genossen. Wolfgang Becker erläuterte uns die Geschichte rund um Ruine, Stammsitz und der Herren von Stain.

Der schöne Ausflug endete mit einem Abendessen im Braueigasthof Blank in Zwiefaltendorf.


Blaubeurer BUNDte Blätter – der Natur auf der Spur ...

Blaubeurer Bundte Blätter - der Natur auf der Spur ...

Mit diesen BUNDten Blättern möchte der BUND Blaubeuren zu Wissenswertem aus der heimischen Natur berichten.
► Hier das komplette Projekt

Ausgabe 2022-06

Karstweißling

Ein neues Gesicht unter den Weißlingen

Vor knapp 15 Jahren wurde der Karstweißling (Pieris mannii) als Neuling in Deutschland bekannt – Lörrach BW; Hermann 2008. Seitdem breitet sich der neue Weißling von Baden-Württemberg nach Norden und Osten sehr schnell aus.

Es scheint banal – weiße Falter fliegen vorbei. Manchmal immer Gleiche? – meint man – glaubt man – tut man oft als verpönter Kohlweißling ab. ► Lesen Sie hier, wie man sie erkennen kann

Von unserem BUND Mitglied Michael C. Thumm aus Blaubeuren


BUND Kreismitgliederversammlung dieses Jahr in Blaubeuren

Der BUND Blaubeuren war am 30.06.2022 Gastgeber und lud Vertreter der BUND Gruppen des Alb-Donau-Kreises in das seit vielen Jahren freundlich bewirtete Naturfreundehaus ins Blaubeurer Ried ein.  

Als Start organisierten die Blaubeurer eine Exkursion auf den artenreichen Rucken, bei dem ein zielgerichtetes und nachhaltiges Pflegemanagement der unterschiedlichen Teilbereiche der Städtischen Flächen angestrebt wird.

Unser Mitglied Ralf Rieks, ein außergewöhnlicher und begehrter Kenner der heimischen Flora und Fauna erklärte bei einem Spaziergang auf dem „Rucken“ Hintergründe zu Futterpflanzen für Schmetterlinge und Raupen. Gebannt lauschten die Teilnehmer den detaillierten Ausführungen von Ralf Rieks. Nebenbei hörten wir von der Lebensweise des bei uns häufig gesehenen, aber selten beachteten Ameisensackkäfers oder des Königkerzenmönchs, der mit seinen Raupen dieses Jahr überall auf den Kerzen zu sehen ist. Auch die Raupe des Taubenschwänzchen konnten die Besucher bei der Wanderung an einem „Echten Labkraut“ bewundern.

Gegen 19:30 Uhr begann dann die Versammlung, unter anderem mit Wahlen der Delegierten und ihren Abstimmungen. Christian Kilius, der Kreisvorsitzende hielt einen sehr interessanten Vortrag zum Thema: Konsum als oberste Bürgerpflicht. Warum ist der Konsum für viele so begehrt und wichtig?

Der Kreisvorsitzender Christian Killius und unsere Regionalgeschäftsführerin Jana Slave aus Ulm freuten sich sehr über die Organisation und über die interessante Exkursion und die Gastfreundschaft in Blaubeuren.


Landschaftspflegetag in Schnürpflingen

Der LEV veranstaltete in Schnürpflingen den Landschaftspflegetag 2022 mit interessanten Fachvorträgen und Exkursionen am 29.06.2022 im Weihungstal

Der LEV (Landschaftserhaltungsverband Alb-Donau-Kreis) ist Dienstleister für Naturschutz und Landschaftspflege im gesamten Alb-Donau-Kreis. Er unterstützt Kommunen, Landwirte und Schäfer sowie Naturschutzvereine und Bürger bei der Durchführung von Landschaftspflegemaßnahmen.

Er veranstaltete den diesjährigen Landschaftspflegetag mit interessanten Fachvorträgen und Exkursionen im Weihungstal in Schnürpflingen und Staig. Alle Blaubeurer Naturschutzverbände waren mit 4 Teilnehmern mit Fahrgemeinschaft gemeinsam angereist.

Eine überaus beeindruckende Präsentation mit der Geschichte des Lebensraum e.V. mit ihrem eigenen Bauernhof zu erleben. Ein mitreißender Vortrag des Vereinsvorsitzenden Wolfgang Hamhaber zeigte anschaulich was möglich ist, wenn ein Ziel und ein Projekt mit Herzblut und den entsprechenden Menschen über viele Jahre angegangen wird.

Ebenfalls mit viel Engagement zeigte Martin Glanz-Kühndahl, Vorsitzender des Schürpflinger Natur- und Vogelschutzvereins in seinem Vortrag, wie gemeinsam mit der Verwaltung und den Bürgern in Schnürpflingen große Erfolge bei der Landschaftspflege erreicht werden.
Bei anschließenden Exkursionen wurden u.a. das etablierte Bibermanagement und die Landschaftspflege am Steinenbach gezeigt.

Bei einer anderen Wanderung wurden die Auswirkungen der zunehmenden Trockenheit im Weihungstal und die Landschaftspflege mit einem besonderen Balkenmäher gezeigt und erläutert. Die gelungene Renaturierung der Weihung in Staig konnte bei einer weiteren Wanderung erkundet werden.

Das gemeinsame Fazit: Ein toller Tag mit vielen Beispielen von positiven Effekten, wenn Verwaltung und Naturschutzverbände partnerschaftlich am gleichen Strang ziehen.


Beitrag nicht gefunden?

Haben Sie Ihren gesuchten Beitrag nicht gefunden?

In unserem ► Rückblick finden Sie alle  Berichte zu vergangenen Veranstaltungen, Aktionen und Projekten


Projekte rund um den BUND Blaubeuren

 (Fotos: N. Klan, R. Frick, M. C. Thumm)

Hier berichten wir über Projekte, die uns schon länger ans Herz gewachsen sind.

Projekte wie, Streuobstwiese an der Halle beim Schinderwasen, das Bündnis für Artenvielfalt in Blaubeuren, den Ratgeber für Gartenbesitzer, die Wacholderheide im Steinburr in Sonderbuch und das große Projekt rund um den Werdegang des Wildbienenhauses in Sonderbuch. Unsere Langjährigen Projekte sind die Wippinger Schlammteiche, wo wir den fest installierten Krötentunnel jedes Jahr erweitern und die Erfolgsstory an der Mittleren Steige, hier geht es um die Offenhaltung einer alten verbuschten Heidelandschaft. Mit den BUNDten Blättern möchte wir zu Wissenswertem aus der heimischen Natur berichten.

Viel Spaß beim Stöbern ...


Praktischer Naturschutz vor Ort

Landschaftspflege

Jeden Herbst wird die Streuwiese im Altental gemäht und das Mähgut abgeräumt.  (Foto: Michael C. Thumm)

Wir mähen regelmäßig eine artenreiche Feuchtwiese im Altental, damit die Extensiv-Buschlandschaft als ein Rückzugsgebiet für Pflanzen, Vögel und andere Tiere erhalten bleibt.

Umweltpolitik: Naturschutz vom Schreibtisch aus

Wir erarbeiten Stellungnahmen, da wir als staatlich anerkannter Naturschutzverein bei der Ausweisung neuer Baugebiete, beim Bau von Kraftwerken, bei der Erweiterung von Steinbrüchen und anderen Projekten gehört werden – ein leider oft mühsames und im Sinne des Naturschutzes frustrierendes Geschäft.

Öffentlichkeitsarbeit

Ausflug nach Untermarchtal, wo uns Bruno Roth vom NABU Untermarchtal das dortige Beweidungskonzept vorstellte.  (Foto: Michael C. Thumm)

Wir informieren mittels Vorträgen, Informationsständen und Filmvorführungen über Umweltprobleme und bringen den interessierten Bürgern die Natur durch sachkundige Führungen näher.

Eine Beweidung mit Eseln z.B. kann insbesondere auf trockenen und mageren Flächen eine gute Alternative zur herkömmlichen Landschaftspflege sein.


Link-Sammlung des BUND-Blaubeuren

In unserer Link-Sammlung des BUND-Blaubeuren finden Sie viele interessante Internet-Adressen zum Thema "Insektengerechte Blühflächen" und Bezugsquellen für zertifizierte und regionale Wildsamenmischungen.


Informationen


Besuchen Sie uns auch auf Facebook: facebook.com/BUNDBlaubeuren


Flyer

Flyer BUND Blaubeuren Flyer BUND Blaubeuren

Hier können Sie den Flyer der BUND-Gruppe Blaubeuren als pdf-Datei herunterladen.  


Werden Sie aktiv!

Schmetterlingskundlich-botanischer Spaziergang hier in Blaubeuren.  (Foto: Michael C. Thumm)

Unsere Umwelt können wir nur erhalten, wenn wir etwas für sie tun. Jede/r hat Fähigkeiten, mit denen er sich bei uns einbringen kann.

Bei unseren Aktionen und Veranstaltungen rund um den Naturschutz hier in Blaubeuren, aber auch bei den Exkursionen und Pflegemaßnahmen in der Natur können Sie aktiv Mitmachen und Mitgestalten.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns besuchen und wir Sie kennenlernen dürfen.

Besuchen Sie uns

Naturfreundehaus Blaubeuren  (Foto: M. C. Thumm)

In der Regel treffen wir uns jeden 2. Donnerstag eines Monates um 19:00 Uhr im Naturfreundehaus in Blaubeuren, Riedweg 21, Zufahrt von Gerhausen her.


Kontakt

Roland Frick

Vorsitzender
Forstweg 18 89143 Blaubeuren E-Mail schreiben Tel.: 07344 917744

Spendenkonto

Für einige unserer Aktivitäten sind wir auf Spenden angewiesen

Bankverbindung bei der Sparkasse Ulm:

IBAN: DE13 6305 0000 0001 6347 67 | BIC: SOLADES1ULM 

Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns unterstützen.


Mitglied werden?

Wenn Sie Online eine Mitgliedschaft beantragen wollen, können Sie folgenden Link verwenden: https://www.bund.net/spenden-und-unterstuetzen/mitglied-werden/mitgliedschaft-im-bund/ .

Hier können Sie auch ein Antragsformular herunterladen und uns ausgefüllt per Post zusenden.


BUND-Bestellkorb