BUND-Themen

Bildung und Beratung

Natur- und Klimaschutz

Umweltschutz und -politik


BUND-Regionalverband
Donau-Iller

Grundschülerinnen und Grundschüler in Biberach werden zu Wildbienenrettern

Ein Projekt des BUND-Regionalverbandes Donau-Iller, gefördet von der Stiftung Naturschutzfonds BW

Unser neues Projekt „Wildbienenretter“ in Biberach, gefördert von der Stiftung Naturschutzfonds, ist im Frühjahr 2022 so richtig ins Rollen gekommen: An zwei Standorten (Berliner Platz, Lindele), mitten im Stadtgebiet Biberach wurden zwei große Wildbienenhäuser aufgestellt, die mit jeweils einer standortnahen Grundschule (Mittelberg-Grundschule, Gaisental-Grundschule) mit Nisthilfen bestückt wurden.
Diese Aktionen waren aber nur Herzstück eines größeren Projektes mit den Schulen, bei dem die Schülerinnen und Schüler an mehreren Tagen allerlei über Wildbienen und ihre Bedürfnisse erfahren und lernen, wie das Leben der Wildbienen mit unser aller Leben zusammenhängt. Das Projekt ist ein großer Erfolg: Rund 70 Kinder konnten inzwischen so sehr für die Wildbienen begeistert werden, dass sie auch ihre Eltern angesteckt haben und sogar die Gärten der Familien insektenfreundlicher werden.
Die Wildbienenhäuser wurden bereits von einigen Wildbienen entdeckt und besiedelt – und auch viele Spaziergänger*innen werden auf die Häuser aufmerksam und nehmen diese positiv wahr.
Somit ist ein großer Schritt in die Richtung, das Biberacher Stadtbild naturnäher zu machen, getan. Auch die Zusammenarbeit mit dem Grünflächenamt in Biberach verläuft vielversprechend. Als wunderbare Ergänzung zu unserem Wildbienenretter-Projekt ist der Biberacher Stadtfriedhof beim BUND Projekt „Insektenfreundlicher Friedhof“ beteiligt – u.a. mit einem weiteren Wildbienenhaus.
Wie geht es nun weiter? Im Biberacher Ortsteil Mettenberg wird noch diesen Sommer ein drittes Wildbienenhaus aufgestellt und im Schuljahr 2022/23 werden die Projekte mit neuen Klassen nun an drei Schulen angeboten. Der Dialog mit der Stadt Biberach hin zu einer naturnahen Grünflächengestaltung geht weiter und wir hoffen, mit den Projektkindern und ihren Familien, Lehrerinnen und Lehrern, mit freiwilligen Wildbienenpaten und aufgeschlossenen Biberacher Bürger*innen ein immer größeres und dichteres Netz an „Wildbienenrettern“ zu schaffen – für die Natur und für uns.
Nachahmer*innen in anderen Gemeinden und Städten sind herzlich
willkommen!

Wir bedanken uns herzlich bei der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg, die dieses Projekt ermöglicht. Auch der Firma BS software development GmbH & Co. KG sowie der Stiftung BC - gemeinsam für eine bessere Zukunft, sei gedankt. Sie haben es uns ermöglicht, ganz besonders schöne Wildbienenhäuser im sechseckigen Waben-Design bauen zu lassen!

BUND-Bestellkorb