Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Regionalverband
Donau-Iller

Der Biber in der Region Donau-Iller

Biber Biber

Nach über 150 Jahren ist der Biber zurück im Südwesten: Es wird genagt, gefällt und aufgestaut - eine Renaturierung unserer Fließgewässer ganz umsonst! Tagsüber bekommt man den nachtaktiven Biber selten zu sehen. Der Vegetarier und wird oft erst bemerkt, wenn er große Bäume fällt und Bäche staut. Als genialer Landschaftsarchitekt in unserer Kulturlandschaft schafft er durch seine Aktivitäten neue naturnahe Lebensräume und sorgt dadurch für eine große Artenvielfalt.

In der Region Donau-Iller sind inzwischen viele Zuflüsse der Donau von Bibern besiedelt. Sie sind Nachfahren von Tieren, die vor ca. 60 Jahren in Bayern ausgesetzt worden sind und sich inzwischen entlang der Flüsse bis in unsere Region ausgebreitet haben.

Viele Naturfreunde freut die Rückkehr des Bibers, aber immer öfters gibt es auch Konflikte durch sein landschaftsgestaltende Tätigkeit. Dabei ist er nach der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie streng geschützt und darf weder gejagt noch vertrieben werden. Wo dieses Nagetier vor Jahrhunderten bei seinen landschaftsverändernden Aktivitäten noch freie Hand hatte, wird heute jeder Quadratmeter vom Menschen (meist) intensiv genutzt - und die Konflikte sind vorprogrammiert.

In Ulm ist der Biber seit Jahren in der Friedrichsau heimisch. Nun wurde sogar ein Biberpfad mit 6 Stelen angelegt. Dazu werden regelmäßig Biberführung in und Ulm angeboten. Schauen Sie einfach vorbei!

Damit in Konfliktsituationen Lösungen gefunden werden, gibt es seit einigen Jahren Biberberater, die sich um die verschiedenen Fälle kümmern und fast immer wird eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung gefunden.

Biberberatung:
Im Regierungsbezirk Tübingen (Link zum RP)

Im Alb-Donau-Kreis (pdf-Datei)

Für den Kreis Biberach ist Biberberater Josef Grom zuständig.

Im Stadtkreis Ulm (pdf-Datei)

Möchten Sie mehr über die Lebensweise, den Lebensraum und alles rund um den Biber wissen?
Auf der Website des BUND Landesverband Baden-Württemberg finden Sie mehr Informationen zu diesem Thema. Bei unseren Nachbarn in Bayern leben über 15.000 Biber. Auf der Internetseite des BUND Naturschutz in Bayern gibt es  ebenfalls viele Informationen über dieses Nagetier. 

BUND-Bestellkorb