Herzlich willkommen bei der BUND-Gruppe Riedlingen

BUND-Streuobstwiese in Riedlingen
BUND-Streuobstwiese in Riedlingen

Wir engagieren uns seit vielen Jahren für den Erhalt unserer Natur- und Kulturlandschaft im gesamten Riedlinger Bereich. 

Unsere Topthemen:

  • Naturpflegearbeiten, wie z.B. säubern und reparieren von Vogelnistkästen, alles zum Thema Obsternte, Apfelsaft und Streuobstwiesenpflege.
  • Pflanzenbörsen: HobbygärtnerInnen können zweimal im Jahr ihre überzähligen Pflanzen anbieten, tauschen oder verschenken. 
  • Ein sehr großes Thema ist für uns die Energiewende. 
  • Wir nehmen regelmäßig Stellung zu Bebauungsplan-, Verkehrs- und Immissionsschutzverfahren. 


Sie interessieren sich für unsere Arbeit, möchten mal an einer Aktion mitmachen oder ein ganz neues Thema anpacken? Dann sprechen Sie uns an! Wir freuen uns über neue Aktive. 
Sie können uns aber auch gerne über eine Mitgliedschaft im BUND unterstützen.

TERMINE

Herbst-Pflanzenbörse
Zur Erhaltung der Pflanzenvielfalt!
Alle HobbygärtnerInnen können mitmachen.


09.09.17, 8.00 - 13.00 Uhr Biberach, Viehmarktplatz
16.09.17, 9.30 - 12.00 Uhr Riedlingen,vor der Stadthalle
07.10.17, 9.30 - 11.30 Uhr Schwendi, auf dem EDEKA-Parkplatz

Der BUND möchte mit dieser Aktion zur Erhaltung alter Sorten beitragen, die
häufig noch in unseren oberschwäbischen Gärten zu finden sind und zum Teil
über Generationen weitervermehrt wurden.
Pflanzen sollten nicht auf dem Kompost landen, sondern an andere Gartenbesitzer 
weitergegeben werden. Gemeint sind damit aber nicht nur die besonders interessanten,
sondern auch ganz normale Pflanzen, die nun im Herbst eh aus dem Garten entfernt werden.

Gerne dürfen aber auch eigene Früchte oder selbst geerntetes Gemüse mitgebracht werden.
Auch nicht mehr gebrauchte Gartengeräte, Fachzeitschriften und Bücher können auf der
Pflanzenbörse verschenkt, getauscht oder für kleines Geld angeboten werden.

Bei der Pflanzenbörse in Biberach werden am BUND-Infostand wieder samenfeste
Tomaten der diesjährigen Tomatenernte gezeigt und Fragen der Besucher
beantwortet. Gerade bei Tomaten zeigt uns die Natur eine besonders große Vielfalt
an Farben und Formen: kleine und große, finger- oder birnenförmige, grüne, gelbe,
gerippte und auch herzförmige Früchte können neben klassisch roten Tomaten
angeschaut werden.

Alle Hobbygärtner und Hobygärtnerinnen können kostenlos teilnehmen. Es werden
keine Standgebühren erhoben.
Weitere Infos gibt’s unter der BUND-Rufnummer: 07351-12204 oder 0178-9425659.
 
 

Ausgezeichnete Botschafter der Biodiversität

Ein Junge und ein Mädchen aus dem Landkreis Biberach gewinnen im 24. Naturtagebuch-Landeswettbewerb der BUNDjugend Baden-Württemberg einen Preis.

„Der Naturtagebuch-Wettbewerb der BUNDjugend begeistert die jungen Baden-Württemberg*innen, sich intensiv und engagiert mit der Natur zu beschäftigen. Die Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer tragen dazu bei Verantwortung für die Natur zu übernehmen. Der Erhalt unserer biologischen Vielfalt ist kein Nischenthema. Es ist eine unserer grundlegenden Pflichten, den Schatz unserer Natur für die kommenden Generationen zu bewahren“, sagte Helmfried Meinel, Ministerialdirektor vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg im Vorfeld der Preisverleihung.

Hanna Huckle und Johann Blersch (12 und 9) aus Möhringen haben eigens für ihr Natur-tagebuch eine Ameisenbeobachtungsstation gebaut. Ihr Forscherinteresse für Ameisen begründen sie wie folgt: „Wir interessieren uns für Ameisen, weil sie so fleißig sind und sie uns überall im Hof und Garten begegnen. Trotzdem weiß niemand so richtig gut über Ameisen Bescheid.“ Das Tagebuch wird durch viele Zusatzartikel, Fotos und eigene Zeichnungen begleitet. 

 

Wettbewerb: Wichtiger Beitrag für die Umweltbildung junger Menschen
Die studierte Biologin und Landes-Chefin des BUND Baden-Württemberg, Brigitte Dahlbender, sagte über die ausgezeichneten Naturtagebücher: „Die Beobachtungen der Kinder aus der Natur sind beeindruckend. Die kreativen und fantasievollen Darstellungen machen die Naturtagebücher zu wirklichen Schätzen. Seit 24 Jahren leistet der Wettbewerb der BUNDjugend Baden-Württemberg einen wichtigen Beitrag für die Umweltbildung junger Menschen in Sachen Artenvielfalt. Eine Pflanze, ein Tier oder einen Lebensraum zu beobachten, öffnet den Blick der jungen Menschen für die Natur und ihre Bedeutung. So werden die Kinder zu verantwortungsvollen Naturschützer*innen und Botschafter*innen für die Biodiversität.“

Raus in die Natur: Mit allen Sinnen beobachten und erfahren

Der Naturtagebuch-Wettbewerb der BUNDjugend Baden-Württemberg begeistert seit 1993 Kinder von 8–12 Jahren für Natur und Naturschutz. Kinder, Kindergruppen und Schulklassen aus Baden-Württemberg sind jedes Jahr aufgerufen sich ein Tier, eine Pflanze oder ein Biotop auszusuchen und zu beobachten. Ihre Beobachtungen dokumentieren sie in ihrem Naturtagebuch. Das vierteljährlich erscheinende Manfred Mistkäfer Mitmach-Magazin ruft zum Wettbewerb auf und bietet Anregungen und Informationen nicht nur für Kinder, sondern auch für Eltern, Lehrer*innen und Gruppenleitungen. Der Wettbewerb wird seit 1993 maßgeblich durch die Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg gefördert; auch 2016 mit 33.200 Euro.


Wir gratulieren Hanna Huckle und Johann Blersch aus Möhringen zu Ihrem Preis.


Infos

Naturtrüber Apfelsaft von unserer
BUND-Streuobstwiese. 


Bio-zertifiziertes Mostobst 
- ohne Zuckerzusatz
- ohne Konservierungsmittel
  

5l-Karton:         7,00 Euro
Haltbarkeit:      mindestens 1 Jahr
Abgabe:            Fam. Waldner
                         Weilervorstadt 3
                         88499 Riedlingen
                         Tel: 07371-1515



ToxFox
Der Kosmetik-Check  -  Als iPhone-App und Online-Check
Jedes dritte in deutschen Geschäften angebotene Pflege- und Kosmetikprodukt enthält hormonell wirksame Chemikalien! Das ergab eine BUND-Studie, in der über 60.000 Produkte ausgewertet wurden. Die Körperpflegemittel enthielten 15 verschiedene Chemikalien, die wie Hormone wirken. Und das nicht nur in Sonnencremes – die Palette belasteter Produkte reicht von Duschgel und Lippenstift bis zur Zahnpasta.

Um VerbraucherInnen die Wahl von Produkten ohne hormonell wirksame Chemikalien zu erleichtern, hat der BUND den ToxFox entwickelt. Mit der kostenlosen ToxFox-App oder einem Online-Check lässt sich sekundenschnell mit nur wenigen Klicks erkennen, ob ein Kosmetikprodukt diese Stoffe enthält.

Sommerferienprogramm in Riedlingen
Sommerferienprogramm in Riedlingen


Kontakte

BUND-Gruppe Riedlingen

Martin Koch
88521 Ertingen

Telefon:  07371-961171

Martin.Koch@
bund.net

Jetzt BUND-Mitglied werden; Bilder: detailblick/fotolia, Benicce/fotolia, Monkey Buissnes Images/shutterstock, Mr. Nico/photocase.de

Suche