BUND-Gruppe Ochsenhausen

Herzlich willkommen bei uns in Ochsenhausen!
Wir kümmern uns um Amphibienschutz und die Entfernung invasiver Arten (Springkraut).
Möchten Sie bei uns mitmachen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Termine

Donnerstag | 10.05.18 | 13-17 Uhr
in Ochsenhausen, Streuobstwiese, hinter dem Krankenhaus

Picknick in der Streuobstwiese

Am Vatertag laden die drei Naturschutzverbände - BUND, NABU und das Netzwerk der Fachwarte - alle Naturliebhaber, Wanderer, Radler und natürlich alle Bewohner von Ochsenhausen und Umgebung ein, in der Streuobstwiese hinter dem ehemaligen Ochsenhauser Krankenhaus den Frühling zu feiern. Wer mag, bringt Decke und Picknickkorb mit und genießt den Nachmittag unter den blühenden Obstbäumen. Außer Kaffee, Kuchen und Getränke gibt's Sensen-Mähen, eine spielerische Kinderführung zum Thema Insekten, ein Kinderbastelprogramm und viele Infos zu unseren sechsbeinigen Bestäubungshelfern und unserer Naturschutzarbeit. Ein Vortrag im Grünen entführt in die faszinierende Welt der Insekten, die in diesem Jahr besonders im Fokus stehen.

Wir als Naturschutzverbände möchten mit diesem Fest die Bedeutung von Streuobstwiesen hervorheben. Sie sind ein wichtiger Bestandteil unserer Oberschwäbischen Kulturlandschaft und mit bis zu 3000 Tierarten und einer Vielzahl von Pflanzenarten wertvolle Rückzugsgebiete für gefährdete Tiere wie zum Beispiel Steinkauz, Fledermausarten, zahlreiche Schmetterlinge und vieles mehr. Allein rund fünf Dutzend Vogelarten kann man als ständige oder vorübergehende Gäste in ihnen finden.
Und trotz ihrer großen ökologischen Bedeutung gehen Streuobstwiesen stark zurück. Schade eigentlich, denn das Obst aus ihnen ist auch die Grundlage für viele Köstlichkeiten: naturbelassenes Tafelobst, Marmelade, Kuchen, Dörrobst, Most und Saft.
Weitere Infos zum Streuobstwiesenfest: 07351-12204 oder 0178-9425659
_________________________________________________

BUND Pflanzenbörsen 2018 
für alle Hobbygärtner und -gärtnerinnen

Pflanzenbörse Biberach
21.04.2018, 9-13 Uhr in Biberach, Viehmarktplatz
22.09.2018, 9-13 Uhr in Biberach, Viehmarktplatz

Pflanzenbörse Riedlingen
28.04.2018, 9.30-12 Uhr in Riedlingen, vor der Stadthalle
29.09.2018, 9.30-12 Uhr in Riedlingen, vor der Stadthalle


Pflanzenbörse Schwendi
05.05.2018, 9.30-11.30 Uhr in Schwendi, EDEKA-Parkplatz
13.10.2018, 9.30-11.30 Uhr in Schwendi, EDEKA-Parkplatz

Sie können Pflanzen verschenken, tauschen oder für kleines Geld verkaufen. Und  natürlich auch alles andere rund um das Thema Garten: gebrauchte Gartengeräte, selbstgewonnenes Saatgut, Gartenzeitschriften, Gartenbücher und vieles mehr. Jede/r Hobbygärtner/In kann teilnehmen, es werden keine Standgebühren erhoben.

 

Aber nicht nur Pflanzen können getauscht werden. Genauso wichtig ist der Austausch an Wissen und Erfahrungen untereinander. Denn Gartenliebhaber und Naturinteressierte haben oft ein großes Fachwissen. Der BUND möchte vor allem Neueinsteiger ermutigen Fragen zu stellen.

 

Der BUND setzt auf samenfeste Kulturpflanzen. Dies dient unmittelbar dem Erhalt alter Nutzpflanzen, die ein reiches genetisches Potential in sich bergen. Samenfeste Gemüsesorten können von jedem Hobbygärtner weiter vermehrt werden, ganz im Gegensatz zu F1-Hybriden, deren Saatgut sich in der Folgegeneration aufspaltet und das Gemüse anschließend nicht mehr die Eigenschaften hervorbringt wie zuvor. Das Saatgut von F1-Hybriden ist daher eher wertlos. Genauso wie das der CMS-Hybriden, bei denen aufgrund manipulativer Verfahren im Zellplasma kein keimfähiges Saatgut mehr entstehen kann.

 

Die Pflanzenbörsen werden vom BUND organisiert zum Erhalt der Artenvielfalt in unseren Gärten. Wir möchten damit den Austausch über den Gartenzaun wieder lebendig werden lassen und mehr Bewusstsein für Mensch und Umwelt schaffen. Das Miteinander soll wieder in den Vordergrund gestellt werden. Alle sind herzlich eingeladen mit Pflanzen, Gedanken, Erfahrungen oder Ideen die Börsen zu beleben.

3. Oberschwäbisches Saatgut-Festival
16.03.2019, 10-17 Uhr, Bad Schussenried, in der Stadthalle, Schulstr. 22

Infos: BUND-Kreisverband Biberach | Postfach 1258, 88382 Biberach07351-12204 oder 0178-9425659 |bund.biberach@bund.net|www.bund-bc.de 

ARCHIV

 





30.04.2017  Streuobstwiesenfest
in Ochsenhausen am ehemaligen Krankenhaus

Streuobstwiesen sind ein Stück Kulturgut Oberschwabens und prägen die Landschaft. Sie sind ein wunderbarer Lernort, um sich mit der heimischen Natur vertraut zu machen. Zu jeder Jahreszeit gibt es hier Spannendes zu entdecken und zu erforschen: Von der Blüte im Frühjahr über die Tierwelt im Sommer bis hin zur Erntezeit im Herbst und den Tierspuren im Winter. 
Sie sind auch Rückzugsgebiete für gefährdete Tiere wie zum Beispiel Steinkauz, Fledermausarten, zahlreiche Schmetterlinge und vieles mehr. Rund fünf Dutzend Vogelarten wurden als ständige oder vorübergehende Gäste in Streuobstwiesen festgestellt.
Und o
bwohl sie ökologisch so wertvoll sind und Lebensraum für bis zu 3000 Tierarten und sehr viele Pflanzenarten bieten, sind sie stark im Rückgang.
Als Grundlage für naturbelassenes Tafelobst, für Most, Saft, Wein, Marmelade, Kompott, Kuchen und Dörrobst sind unsere Wiesen aber unverzichtbar. 

Mit unserem Streuobstwiesenfest - bei phantastisch schönem Wetter -
 wollten wir auf diese Vielzahl an Erhaltenswertem aufmerksam machen. Verschiedene Stände boten Infos oder Produkte aus Streuobstwiesen an. Bei Kaffee und Kuchen konnte man aber auch einfach so die Zeit auf der Wiese genießen. Wer wollte konnte an einer der beiden Führungen mit Frau Klausner und Frau Beducker oder am Kinderprogramm teilnehmen. Aber auch die Streichelziegen lockten viele Besucher an.

Veranstalter waren der BUND Kreisverband Biberach und die BUND-Gruppe Ochsenhausen | Netzwerk für Fachwarte im Landkreis Biberach | NABU Geschäftsstelle Allgäu-Donau-Oberschwaben.




Kontakt

BUND-Gruppe
Ochsenhausen
Max Marxer
Weiherstraße 3
88416 Erlenmoos

Telefon: 07352/940525

max.marxer
@bund.net

Jetzt BUND-Mitglied werden; Bilder: detailblick/fotolia, Benicce/fotolia, Monkey Buissnes Images/shutterstock, Mr. Nico/photocase.de

Kommen Sie zu uns!

Suche