BUND kritisiert Position der Landesregierung zu TTIP

Anlässlich des globalen Aktionstags am 18. April untermauert der BUND Baden-Württemberg seine ablehnende Position gegenüber TTIP und kritisiert die positive Haltung der baden-württembergischen Landesregierung.

Mehr



Stoppt TTIP!
Stoppt TTIP!

Was ist TTIP?
TTIP – hinter diesen vier Buchstaben verbirgt sich die „Transatlantic Trade and Investment Partnership“, das geplante Handelsabkommen zwischen der Europäischen Union und den USA.

Dabei sollen Regelungen abgebaut und Grundprinzipien abgeschafft werden, die dem unstillbaren Profitstreben der großen multinationalen Konzerne im Weg stehen: Umweltstandards, Verbraucherschutz, Arbeitnehmerrechte, staatliche Souveränität.
Diese werden als „Handelshemmnisse“ betrachtet und sollen auf den kleinsten gemeinsamen Nenner zurückgefahren werden. Mehr INformationen dazu, finden Sie hier.

Auch in unserer Region gibt es viele Menschen und Gruppierungen, die TTIP verhindern wollen. Deshalb wurde 2014 das regionale Bündnis "Stop TTIP Alb-Donau-Iller" gegründet. Parteien, Umweltgruppen (u. a. auch der BUND-Regionalverband Donau-Iller) und andere Organisationen sowie Privatleute sind Mitglied in dem neuen Netzwerk, das gemeinsame Aktionen planen, Informationen austauschen und sich an der Unterschriftensammlung der Europäischen Bürgerinitiative gegen TTIP beteiligen möchte.


Wir bitten Sie: Unterstützen Sie unsere wichtige Arbeit mit Ihrer Spende!

Nutzen Sie die Bankverbindungen des BUND-Regionalverbands Donau-Iller


IBAN: DE90 6305 0000 0007 6362 26

BIC: SOLADES1ULM

(Sparkasse Ulm)

Bitte unterstützen Sie auch die selbstorganisierte europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und unterschreiben Sie online hier.

 




BUND kritisiert Zulassung von Riesen-Lkw auf Versuchsstrecken als Kniefall vor Daimler

Bild: Jürgen Fälchle - Fotoliacom

Scharf hat der BUND Baden-Württemberg die Beteiligung des Landes am bundesweiten Feldversuch mit 25 Meter langen Riesen-Lkw auf drei Autobahnabschnitten mit etwa 350 Kilometer Länge kritisiert.

Mehr dazu






Die neuen Jahresprogramme sind da!

Es erwarten Sie viel spannende und faszinierende Veranstaltungen, Vorträge und Exkursionen. Schauen Sie sich gleich alles an. Die einzelnen Termine finden Sie auch hier.

Sie können sich die neuen Jahresprogramme des BUND Ulm/BN Neu-Ulm Frühjahr/Sommer 2015 sowie das Jahresprogramm der BUND-Gruppen Berghülen, Blaubeuren, Blaustein und Laichingen als pdf-Datei herunterladen. Klicken Sie auf das gewünschte Programm!




BUND-eigener Streuobst-Apfelsaft zu kaufen!

Die BUND-Gruppe Altheim/Alb-Neenstetten bietet eigenen Streuobst-Apfelsaft in Flaschen und Kisten an. Der Ulmer BUND bietet Apfelsaft aus seinem „Hermannsgarten“ in den als „Bag in Box“ bekannten Kartons an.


Kontakt:
Altheim:
Gerhard Schall T. 07340/205; schall.massivmoebel@t-online.de 
Ulm: BUND-UZ Ulm T. 0731/66695; bund.ulm@bund.net   - Öffnungszeiten Mo-Fr 9-13 und 14-17 Uhr.

Der Ulmer Hermannsgarten:
Der „Hermannsgarten“ am Kuhberg ist eine ehemals städtische, von uns Mitte der 1990er Jahre in Obhut genommene Obstplantage. Diese wird vom Ulmer BUND nach und nach in eine Muster-Streuobstwiese umgewandelt: Wir möchten einerseits den Kontrast zwischen einer monotonen Obstplantage und einer artenreichen Streuobstwiese aufzeigen, haben aber andererseits gezielt alte und einheimische wie auch neue pilzresistente Hochstamm-Sorten angepflanzt.




Jahresprogramm BUND Ulm/BN Neu-Ulm Frühjahr/Sommer 2015

 

 

Flyer Jahresprogramm BUND Ulm/BN Neu-Ulm Frühjahr/Sommer 2015

BUND-Landesverband Baden-Württemberg Jahresbericht 2013

Jahresbericht 2013

Kontakt

BUND-Umweltzentrum Ulm

Pfauengasse 28

89073 Ulm

Fon: 0731 66695

Fax: 0731 66696

bund.ulm@bund.net

Öffnungszeiten:

Mo-Fr, täglich 9.00 - 13.00 Uhr

und 14.00 - 17.00 Uhr

 

Suche