Landtagswahl 2016

Wiederansiedlung der Donau-Schwarzpappel in der Region!

Schwarzpappel an der Gronne in Ulm-Wiblingen
Schwarzpappel an der Gronne in Ulm-Wiblingen

Die heimische Schwarzpappel war 2006 Baum des Jahres und steht in Baden-Württemberg auf der roten Liste als stark gefährdete Art. Um die lokalen Vorkommen von Populus nigra zu retten, bemüht sich die BUND-Gruppe Ehingen zusammen mit einer örtlichen Baumschule seit 2012 erfolgreich um eine Vermehrung der letzten, bekannten Exemplare. Bisher wurden über 300 junge Pflanzen aus Stecklingen der letzten einheimischen Mutterbäume produziert, gepflanzt, gepflegt und weiterverkauft. Genetische Untersuchungen bestätigten die Vermutung, dass die Schwarzpappeln an der Donau sich von den weiteren bekannten Vorkommen an Bodensee und Rhein deutlich unterscheiden. Um die innerartlich Typenvielfalt langfristig zu erhalten, ist es wichtig, dass entlang der Donau und ihrer Nebenflüsse ausschließlich Herkünfte der „Donauschwarzpappeln“ für Neupflanzungen dieser heimischen Pappelart verwendet werden. Der BUND kennt die zuverlässigen Quellen und ist gerne bei der Vermittlung behilflich.

Kooperation mit Pedaleur

2 Jahre Pedaleur - Sonderedition

Anlässlich des 2. Geburtstags des Fahrradgeschäfts Pedaleur in Ulm gibt es dort - in limitierter Auflage - ein Jubiläumsfahrrad zu kaufen. Von jedem verkauften Stück erhält der BUND eine Spende. Vielen Dank! Mehr zu den Jubiläumsfahrrädern erfahren Sie hier auf der Website von Pedaleur.






Jahresprogramm BUND Ulm/BN Neu-Ulm Herbst/Winter 2015/16

 

 

Flyer Jahresprogramm BUND Ulm/BN Neu-Ulm Herbst/Winter 2015/16

Jahresbericht 2014 BUND Baden-Württemberg

Jahresbericht 2014 BUND Baden-Württemberg

Jahresbericht 2014 BUND Baden-Württemberg
zum Download

Kontakt

BUND-Umweltzentrum Ulm

Pfauengasse 28

89073 Ulm

Fon: 0731 66695

Fax: 0731 66696

bund.ulm@bund.net

Öffnungszeiten:

Mo-Fr, täglich 9.00 - 13.00 Uhr

und 14.00 - 17.00 Uhr

 

Suche