Wechseln Sie zu Regionalstrom – regional erzeugt – regional verbraucht!

Die Autoversicherung und den Lebenspartner wechseln die meisten eher als ihren Stromanbieter. Nur gut sieben Prozent haben sich seit der Liberalisierung des Strommarktes 1998 für diesen Schritt entschieden und sich einen neuen Stromversorger gesucht.

Dabei ist der Umstieg auf „sauberen“ Strom, der regional erzeugt wird, denkbar einfach und volkswirtschaftlich eindeutig geboten. Bis zu 97 % der in Baden-Württemberg benötigten Energie wird bislang importiert. Unser Geld fließt dadurch im Ausland einigen wenigen zu, die ihre Prestigebauten damit finanzieren. Ressourcenabhängigkeit sorgt immer wieder für Kriege um die klapper werdenden fossilen Energien. In Deutschland erzeugter Strom, wie beispielsweise der „BUND Regionalstrom Schwäbische Alb“, aus regenerativen Energien schafft Wertschöpfung bei uns im Land und ist gut für die Umwelt.

Was viele noch nicht wissen: Öko-Strom ist für den Verbraucher bereits heute in vielen Fällen günstiger. Hohe Strompreise sind Folge des mangelnden Wettbewerbs – nach wie vor entfallen gut 80 Prozent der deutschen Stromerzeugung auf die vier großen Stromkonzerne. Gut beraten ist, wer sich beim Stromanbieterwechsel nicht auf ein Tochterunternehmen der vier Großen einläßt. Hier liegen der Marketing-Etat und die Gewinnmargen meist wesentlich höher als bei kleinen Anbietern und dort erhältlicher Öko-Strom wird gerne überteuert angeboten. Stromanbieter, die sich auf „grünen Strom“ spezialisiert haben, bieten faire Preise und setzen sich außerdem für den Ausbau effizienter, klimaschonender und dezentraler Kraftwerke ein. Strom aus Atomkraftwerken ist bei ihnen tabu.

Ein Stromanbieterwechsel ist absolut nicht kompliziert: Der neue Stromanbieter erledigt, nachdem er ein Angebot unterbreitet hat und der Vertrag zustandekommt, alle weiteren Formalitäten. Die Angst, man könnte danach eines Tages im Dunkeln sitzen, ist völlig unbegründet. Die Versorgungssicherheit und –qualität ist ohne Einschränkungen gewährleistet, denn der örtliche Netzbetreiber ist gesetzlich zu einer lückenlosen Stromversorgung verpflichtet.

Wechseln Sie jetzt und tragen Sie zur Energiewende bei! Mit dem „BUND Regionalstrom Schwäbische Alb“ entscheiden Sie sich für günstige, garantiert atomstromfreie Energie und unterstützen damit Ihre Region und die Umwelt gleich doppelt: 1 Cent pro verbrauchter Kilowattstunde geht an den BUND zur Förderung regionaler Kraftwerke, Stromsparprojekte und Naturschutz.
Weitere Informationen erhalten Sie im BUND-Umweltzentrum Ulm oder online unter: www.atomausstieg-selber-machen.de

 

Stand: [22.11.2007]



Kontakt

BUND-Umweltzentrum Ulm

Pfauengasse 28

89073 Ulm

Fon: 0731 66695

Fax: 0731 66696

bund.ulm@bund.net

Öffnungszeiten:

Mo-Fr, täglich 9.00 - 13.00 Uhr

und 14.00 - 17.00 Uhr

Suche