Recyclingpapier – weiß und hochwertig

Der Papierverbrauch in Deutschland hat sich seit 1950 verzwölffacht. 2004 wurden mehr als 19,4 Millionen Tonnen verbraucht. Jeder Bundesbürger verbraucht durchschnittlich 234 Kilogramm Papier pro Jahr. Dies entspricht in etwa der Papiermenge eines Harry Potter Bandes pro Tag. Damit zählen wir weltweit beim Pro-Kopf-Verbrauch zu den Spitzenreitern. Und der Verbrauch steigt trotz der Verbreitung von Internet und digitalem Datenaustausch weiterhin jedes Jahr. Die Verbrauchernachfrage nach Recyclingpapier ist dagegen in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen. Besonders stark ist der Rückgang bei Schulmaterialien; derzeit sind nur fünf bis zehn Prozent der bundesweit 200 Millionen verkauften Schulhefte aus Recyclingpapier.

Dabei gibt es viele gute Gründe Recycling- und Umweltschutzpapier dem Frischfaserpapier vorzuziehen: Zur Herstellung von Papier werden neben Holz eine Vielzahl weiterer Ressourcen (insbesondere Wasser und Energie) verbraucht und mehrere Chemikalien eingesetzt, die negative Auswirkungen auf die Umwelt haben. Betrachtet man die Ökobilanz ist die Entscheidung für Recyclingpapier eigentlich keine Frage mehr. Bei der Herstellung wird wesentlich weniger Energie und Wasser benötigt. Die Abwasserbelastung und die CO2-Emissionen sind ebenfalls geringer. Zusätzlich werden die Wälder weltweit geschont und damit die Lebensgrundlagen von dort lebenden Menschen und Tieren.

Entgegen weit verbreiteter Vorurteile ist Recyclingpapier heute in allen Bereichen einsetzbar. Sowohl beim Kopieren, bei der Archivierung, beim Drucken und für Schulmaterialien gibt es keinerlei technische Schwierigkeiten. Mittlerweile ist es sogar möglich einen Weißegrad von über 80 Prozent zu erzielen, so dass Recyclingpapier optisch teilweise nicht mehr von Frischfaserpapier zu unterscheiden ist.
Die Preise für Recyclingpapier sind seit Anfang der 90-er Jahre relativ konstant geblieben und liegen in der Regel nicht über denen für Frischfaserpapier.

Der BUND empfiehlt daher auschließlich Produkte aus Recycling- oder Umweltschutzpapier zu verwenden. Achten Sie beim Einkauf auf glaubwürdige Kennzeichnungen! Ein Faltblatt mit entsprechenden Labeln und mit Bezugsquellen für Recyclingpapier in Ulm/Neu-Ulm erhalten sie kostenlos bei uns im Umweltzentrum Ulm.

 

Stand: [13.07.2006]



Kontakt

BUND-Umweltzentrum Ulm

Pfauengasse 28

89073 Ulm

Fon: 0731 66695

Fax: 0731 66696

bund.ulm@bund.net

Öffnungszeiten:

Mo-Fr, täglich 9.00 - 13.00 Uhr

und 14.00 - 17.00 Uhr

Suche