VISION ULM STADT DER BÄUME

Großstadt-Träume ohne Bäume

Aktuell steht Ulm ganz im Zeichen dynamischer Stadtentwicklung. Darüber wird gerne ausgeblendet, dass die Stadt beim Thema Baumbestand in der Innenstadt zu den Schlusslichtern der deutschen Großstädte gehört. Die großen Kahlschläge der letzten Jahre am Bahnhofsgelände, am Theater, am Eselsberg, Kuhberg und an der Donau haben die desolate Situation noch verschärft: Zu Recht gibt es immer mehr Proteste gegen die Abholzung. Dringender denn je ist es an der Zeit, sich um Bäume in der Ulmer Innenstadt zu bemühen und zu kümmern!

Alarmiert durch die aktuellen und absehbaren Entwicklungen will der BUND mit dieser Aktion kritisch und konstruktiv einen größeren Baumbestand einfordern. Dies soll langfristig und nachhaltig durch konsequente Bestandssicherung und systematische Nach- und Neupflanzungen gewährleistet werden – zum Wohle der Stadt und aller Lebewesen, die sie bevölkern!

Unterschriftabgabe im Umweltzentrum des BUND in der Pfauengasse 28 möglich.

Mehr Informationen dazu.

 

Insekten- und Vogelsterben im Fokus

Das Ulmer Stadthaus ist voll besetzt, als sich die Teilnehmer der Podiumsdiskussion vorstellen. Geladen hatte das neu gegründete "Bündnis für Artenvielfalt und gegen das Insekten- und Vogelsterben", bestehend aus acht Umweltgruppen in der Region.

Großen Beifall gibt es gleich zu Beginn für den Umweltbeauftragten Thomas Lehenherr sowie Stadtgärtnermeister Jens Wehner, die beide berichten, wie sie Bad Saulgau zu einer blühenden Stadt umgestaltet und damit zum Titel „Landeshauptstadt der Biodiversität“ verholfen haben. Verkehrsinseln sind fast ganzjährig blühende, bunte Tupfer im Straßenverkehr und das Einheitsgrün entlang der Straßen wurde in pflege- und artenreiche Blumenwiesen umgewandelt.

Dr. Andre Baumann, Staatssekretär im baden-württembergischen Umweltministerium, unterstützt solche Vorhaben und erläutert die Förderungsmöglichkeiten und Programme, die das Land für Umgestaltungen von Städten, Äckern und Wiesen in naturnahe Refugien zur Verfügung stellt. Für diese Legislaturperiode seien Sachmittel auf 90 Mio Euro erhöht worden.

Der Ulmer Bürgermeister Tim von Winning verweist darauf, dass auch in Ulm immer mehr Flächen extensiv bewirtschaftet werden und weitere Flächen geplant sind.

Landrat Heiner Scheffold dagegen erläutert, dass der Landkreis, aufgrund der kommunalen Selbstverwaltung, nur beraten darf und sie alles im Sinne der Beschlüsse der Landesregierung durchführen.

Die beiden Moderatoren Daniela Fischer, BUND-Regionalgeschäftsführerin, und Theo Düllmann vom Genfrei-Bündnis haben souverän durch den Abend geführt.

v.l.n.r. BM Tim v. Winning, Landrat Scheffold, J. Wehner, T. Lehenherr, Dr. Baumann, T. Düllmann
v.l.n.r. BM Tim v. Winning, Landrat Scheffold, J. Wehner, T. Lehenherr, Dr. Baumann, T. Düllmann

Umweltberater Thomas Lehenherr aus Bad Saulgau freut sich sehr über den gelungenen Abend:

"Vielen Dank nochmals für die sehr gelungene hochkarätige Veranstaltung im Ulmer Stadthaus am Mittwoch. Die Resonanz war wirklich überwältigend und der lange Applaus auch. Ich hoffe, dass dies ein guter Anstoß war für Ihr Bündnis und dass möglichst viele im Ulmer Raum und darüber hinaus auf den ökologischen Zug aufspringen. Wir sind gerne bereit, auch bei einer weiteren Veranstaltung dabei zu helfen.

Wir freuen uns auf den 18. Happy Family Day 2018. Die Vorbereitungen für den Umwelt- und Familientag in Bad Saulgau haben bereits begonnen. Am Sonntag, den 17. Juni wird die gesamte Innenstadt von 10 – 16 Uhr in thematische Umwelt-, Gesundheits- und Erlebnisstraßen eingeteilt. Viele Aktionen, Spiele, Wettbewerbe, Rätsel und Informationsstände laden die ganze Familie, vor allem die Kinder zum Mitmachen ein."

Neue Website für den Hermannsgarten!

Liebe Freundinnen und Freunde des Hermannsgartens,

mit Stolz und Freude präsentieren wir: www.hermannsgarten.de - unsere neu entstandene Website mit Blog, Fotos und Terminen. Wer oder was ist der Hermannsgarten? Eine große Streuobstwiese auf dem Kuhberg, die von der BUND-Gruppe Ulm-Mitte und Team liebevoll gepflegt wird.

Wer etwas über Wildbienen(häuser), die Geschichte des Hermannsgarten und eine thronende Quitte erfahren möchte, klicke sich durch die bereits eingestellten Blog-Beiträge.

Wer sich den nächsten Termin in Erinnerung rufen möchte, findet diesen in der Spalte rechts. Die stimmungsvollen Fotos darunter laden zum Schwelgen ein.

Wir freuen uns über Besucher, Kommentare und Kontaktaufnahme. Vielleicht mag der eine oder die andere die eigenen Erlebnisse im Hermannsgarten als Gast-Blogger/-in beschreiben? Herzlich willkommen!

Anke Zeppenfeld im Namen von BUND Ulm-Mitte / Team Hermannsgarten


ToxFox: Scannen, fragen, giftfrei einkaufen

Unsichtbar, aber gefährlich: Viele Alltagsprodukte enthalten Schadstoffe, die mit Erkrankungen wie Krebs oder Unfruchtbarkeit in Verbindung gebracht werden. Der BUND hat mit dem ToxFox einen Produktcheck entwickelt, der VerbraucherInnen hilft, Kosmetik- und Kinderartikel auf Schadstoffe zu prüfen.

Mehr Informationen dazu erhalten Sie hier.






Jahresbericht 2016 BUND Baden-Württemberg

Jahresbericht 2016 BUND Baden-Württemberg

Jahresbericht 2016 BUND Baden-Württemberg
zum Download (8 MB)

Kontakt

BUND-Umweltzentrum Ulm

Pfauengasse 28

89073 Ulm

Fon: 0731 66695

Fax: 0731 66696

bund.ulm@bund.net

Öffnungszeiten:

Mo-Do, täglich 9.00 - 13.00 Uhr

und 14.00 - 17.00 Uhr

Fr 9.00 - 13.00 Uhr

Suche