ToxFox: Scannen, fragen, giftfrei einkaufen

Unsichtbar, aber gefährlich: Viele Alltagsprodukte enthalten Schadstoffe, die mit Erkrankungen wie Krebs oder Unfruchtbarkeit in Verbindung gebracht werden. Der BUND hat mit dem ToxFox einen Produktcheck entwickelt, der VerbraucherInnen hilft, Kosmetik- und Kinderartikel auf Schadstoffe zu prüfen.

Mehr Informationen dazu erhalten Sie hier.

1. Oberschwäbisches Saatgut-Festival

Samstag, 4. März 2017, 10-17 Uhr
Bad Schussenried, Stadthalle, Schulstr. 22


Zahlreiche Stände mit Saatgutraritäten, wie historische Tomaten, fast vergessene Gemüsesorten, Kräuter, Duft-, Färbe- und Hexenpflanzen, sowie seltene und ungewöhnliche Kartoffelsorten, Blumenmischungen und viel Nützliches rund um den Garten versprechen einen interessanten Markt.
Veranstalter: BUND Biberach, Arbeitskreis 'Wilde Gärtner'

Mehr Informationen




Ausgezeichnete Botschafter der Biodiversität!

Erstplatzierte Hanna Huckle und Johann Blersch bei der Preisverleihung.
Erstplatzierte Hanna Huckle und Johann Blersch bei der Preisverleihung.

Junge und Mädchen aus dem Landkreis Biberach gewinnen im 24. Naturtagebuch-Landeswettbewerb der BUNDjugend Baden-Württemberg einen Preis.

Die Kinder sammeln, zeichnen und pressen Wildblumen, basteln Nistkästen, beobachten die Entwicklung von Entenküken, untersuchen unter dem Mikroskop das Leben in einem Wassertropfen oder erleben das Verstreichen der Jahreszeiten am Lieblingssee, in der Kulturlandschaft oder im Wald. Jedes Jahr begleiten für den Wettbewerb der BUNDjugend Baden-Württemberg junge Naturforscher*innen im Alter von 8 bis 12 Jahren ein Tier, eine Pflanze oder ein Biotop. Ihre Beobachtungen und Erkenntnisse dokumentieren sie in ihren Naturtagebüchern.

Hanna Huckle und Johann Blersch (12 und 9) haben eigens für ihr Naturtagebuch eine Ameisenbeobachtungsstation gebaut. Ihr Forscherinteresse für Ameisen begründen sie wie folgt: „Wir interessieren uns für Ameisen, weil sie so fleißig sind und sie uns überall im Hof und Garten begegnen. Trotzdem weiß niemand so richtig gut über Ameisen Bescheid.“ Das Tagebuch wird durch viele Zusatzartikel, Fotos und eigene Zeichnungen begleitet. “In der Jury-Begründung für den Preis hieß es: „Ihre offenen Fragen konnten sie sich durch ihre Recherchen immer gut selbst beantworten.“


Gut 700 Kinder haben landesweit beim 24. Naturtagebuch-Landeswettbewerb 2016 der BUNDjugend mitgemacht. Überreicht hat die Urkunden und Preise für die Erstplatzierten Dr. Brigitte Dahlbender, Landesvorsitzende des BUND Baden-Württemberg.

„Der Naturtagebuch-Wettbewerb der BUNDjugend begeistert die jungen Baden-Württemberg*innen, sich intensiv und engagiert mit der Natur zu beschäftigen. Die Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer tragen dazu bei Verantwortung für die Natur zu übernehmen. Der Erhalt unserer biologischen Vielfalt ist kein Nischenthema. Es ist eine unserer grundlegenden Pflichten, den Schatz unserer Natur für die kommenden Generationen zu bewahren“, sagte Helmfried Meinel, Ministerialdirektor vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg im Vorfeld der Preisverleihung.


Das neue Halbjahresprogramm des BUND Ulm sowie des BN Neu-Ulm 2017 ist da!

Es gibt wieder viele spannende und interessante Vorträge, Exkursionen und vieles mehr.
Hier können Sie sich den Flyer als pdf-Datei herunterladen (2 MB)

Jahresbilanz 2016 der Umweltpolitik zeigt Licht und Schatten

Berlin: Nach Auffassung von Hubert Weiger, Vorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), war die Umweltpolitik im Jahr 2016 durch Fortschritte beim Natur- und Klimaschutz, beim Kampf gegen die Luftverschmutzung und durch einen wachsenden Widerstand gegen die umstrittenen Freihandelsabkommen TTIP und Ceta geprägt. Besonders hob Weiger die mit über 300.000 Teilnehmern durchgeführten Demonstrationen in sieben deutschen Großstädten gegen Ceta und TTIP hervor.

Mehr




Jahresbericht 2015 BUND Baden-Württemberg

Jahresbericht 2015 BUND Baden-Württemberg

Jahresbericht 2015 BUND Baden-Württemberg (8 MB)
zum Download

Kontakt

BUND-Umweltzentrum Ulm

Pfauengasse 28

89073 Ulm

Fon: 0731 66695

Fax: 0731 66696

bund.ulm@bund.net

Öffnungszeiten:

Mo-Fr, täglich 9.00 - 13.00 Uhr

und 14.00 - 17.00 Uhr

 

Suche